Musikmittelschule

Hallein-Burgfried

Aktuelle Schulsituation

Wir haben ein erfahrungsreiches Jahr hinter uns. Ich formuliere es deshalb so, weil all die Entscheidungen und Entwicklungen rund um Covid19 viele Abläufe an der Schule, die routiniert und selbstverständlich waren, auf den Kopf gestellt haben und uns zur Entwicklung gezwungen haben. Und das betrifft sowohl die SchülerInnen als auch die LehrerInnen und die Eltern.

Das alte Konzept zerfällt – ein neues muss sich etablieren.

Das ist eine klassische Umbruchssituation, die verwirrend ist, die uns die Sicherheit nimmt, die wir so gerne hätten und die uns zwingt, Neues zu lernen und neue Routinen anzubahnen.

Wir alle haben seit dem vergangenen Jahr:

  • einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung gemacht
    • Der Umgang mit MS TEAMS wurde gelernt, erprobt, reflektiert und weiterentwickelt und im heurigen Schuljahr im Unterricht stark forciert.
    • Die neuen SchülerInnen rasch eingeschult ins System und für den Fall des Distance-Learnings alles vorbereitet, sodass der Unterricht möglichst reibungslos weitergehen kann.
    • Wir haben den Kindern Leihgeräte zur Verfügung gestellt, damit alle SchülerInnen am Distance-Learning teilnehmen können.
  • die Kommunikation zwischen Eltern und Schule mit Schoolupdate verbessert
    • Alle Eltern haben nun schnell und ohne den Filter der Kinder (die die Informationsschreiben immer wieder verlieren) alle Informationen zur Hand.
    • Formulare können ausgeschickt werden – statt der Unterschrift kann eine Lesebestätigung gesendet werden. Das alles funktioniert schnell und unkompliziert.
    • Ich habe als Schulleiterin die Übersicht, wer die Information bereits zur Kenntnis genommen hat.
    • Alle Abwesenheiten der Kinder können direkt kommuniziert werden.
    • Der Elternsprechtag kann in Form von Timeslots geplant und von den Eltern gebucht werden.
  • den sozialen Zusammenhalt gestärkt
    • Die Bewältigung der neuen Herausforderungen waren nur durch die gegenseitige Unterstützung der Kinder untereinander und der LehrerInnen untereinander möglich.
    • Wir haben hier wirklich die Solidarität unserer Schulgemeinschaft gespürt – es gab so vieles zu lernen und neu zu strukturieren, neue Vereinbarungen zu entwickeln und Strukturen zu schaffen, wieder Sicherheit zu vermitteln und Zutrauen in die eigenen Kompetenzen.
    • Es war eine Freude zu erleben, wie das auf allen Ebenen gelungen ist.
  • individuelle Lernbetreuung ermöglicht
    • Viele Lernprozesse des Distance-Learnings wurde von den LehrerInnen im Einzelkontakt mit den SchülerInnen betreut – so konnte eingegangen werden auf die individuellen Bedürfnisse, Denkweisen und Lernwege.

So wie im letzten Schuljahr wird auch die Zukunft immer wieder Impulse bieten, uns weiter zu entwickeln. Wir sehen dem mit Freude entgegen und nehmen die Herausforderungen an.

 

 

Copyright © 2021 MS Hallein Burgfried